Gesprächsgruppe Bern 1

Väter-/Männer-Gesprächsgruppe
zum Thema ADHS/ POS im Raum Bern


Um was geht es?
ADHS (POS) steht für Aufmerksamkeits-Defizit-(Hyperaktivität)-Störung und entspricht der amerikanischen Bezeichnung ADHD. Die Hauptmerkmale einer ADHS sind Unaufmerksamkeit und Impulsivität, mit oder ohne Hyperaktivität. Jedes POS/ADHS-Kind ist anders, zeigt Störungen in verschiedenen Bereichen, in unterschiedlichem Ausmass und in allen möglichen Kombinationen. Nicht alle der Auffälligkeiten sind bei jedem ADHS-Kind (gleich stark) zu beobachten. Betroffene ADHS-Kinder haben oft Mühe familiäre, schulische, soziale und gesellschaftliche Normen und Erwartungen zu erfüllen und fallen dadurch auf. ADHS fordert betroffene Kinder selbst, die Familie und das soziale Umfeld heraus. Eltern – Mütter und Väter - von betroffenen Kindern sind dabei besonders stark gefordert.

Warum eine Väter-Gesprächsgruppe?
Väter und Mütter von betroffenen ADHS-Kindern haben vielfach – bedingt durch zahlreiche Gründe - verschiedene Rollen. Mütter und Väter haben ungleich gelebte Beziehungen zu den betroffenen Kindern und unterschiedliche Vorstellungen, wie mit ADHS umgegangen werden soll. Frauen und Männer kommunizieren verschieden und zeigen Emotionen auf eigene Art und Weise. Es kann sein, dass Mütter und Väter aneinander vorbei kommunizieren, dass dabei Missverständnisse entstehen und diese mit grosser Energie emotional gelöst werden müssen. Es kann passieren, dass die ADHS-Problematik des Kindes schlussendlich die Beziehung zwischen den Eltern stark belastet. Das muss nicht sein, da ja eigentlich die Eltern am gleichen Strick ziehen sollten.
Da viele Gesprächsgruppen von Frauen und Mütter getragen werden, möchten wir zusätzlich eine Gruppe ausschliesslich für Männer und Väter anbieten, in der ADHS-spezifische Themen und –Erfahrungen aus der Perspektive von Vätern und Männern diskutiert werden. In der Gruppe möchten wir uns über ADHS mit väterlichen Emotionen unter Verwendung von männlicher Sprache & Kultur austauschen.

Was kann ich als Teilnehmer von der Gesprächsgruppe erwarten?
Für die Teilnehmer soll die Gruppe ein Ort des „Dazugehörens“ sein. Jeder Vater soll die Möglichkeit haben, sich so einzugeben wie er ist. Wir diskutieren über alles, was uns im Alltag beschäftigt oder nervt. Der Gesprächsgruppenleiter bringt nicht jedes Mal ein fertig ausgearbeitetes Programm mit. Wir sind bestrebt, aktuelle Situationen, Probleme und Erfolge miteinander zu durchleuchten und uns auszutauschen. Denn genau da erleben wir, wie unser ähnliches Problem von einer anderen Person gelöst wurde - jeder einzelne Teilnehmer kann etwas für sich mitnehmen.


Grundregeln für Gesprächsgruppen von elpos Die Gruppe ist ein Treffpunkt für Väter und männliche Bezugspersonen von Kindern mit ADHS/POSDie Gruppe kann nicht alle Probleme lösen
Die Gruppe trifft sich in der Regel am zweiten Donnerstag des Monates
Sämtliche in der Gruppe geführten Gespräche werden vertraulich behandelt, es wird nichts nach aussen weitergegeben.


nächste Treffen: Bürogemeinschaft Platanenweg, Platanenweg 3, 3013 Bern

Donnerstag, 13.07.2017, 20.00 – 22.00 Uhr
Donnerstag, 10.08.2017, 20.00 – 22.00 Uhr
Donnerstag, 14.9.2017, 20.00 - 22.00 Uhr
Donnerstag, 12.10.2017, 20.00 - 22.00 Uhr
Donnerstag, 9.11.2017, 20.00 - 22.00 Uhr
Donnerstag, 14.12.2017, 20.00 - 22.00 Uhr

Auskunft und Anmeldung bei:
Gesprächsgruppenleiter: Ueli Reber, Steckweg 13, 3014 Bern, 078 62 69 64 1, ueli.reber@bluewin.ch